Home
Dieser Internetauftritt richtet sich an Nicht-US-Bürger.

Optimieren Sie Ihre Behandlungsentscheidungen durch Berücksichtigung der intrinsischen Subtypen

Nutzen Sie die prognostischen Informationen Ihrer Patientinnen

  • Prosigna® wurde auf Grundlage der PAM50-Gensignatur entwickelt. Diese misst die Expression von 50 Genen und nimmt eine Einteilung von Tumoren in 4 intrinsische Subtypen vor1
  • Die intrinsischen Subtypen liefern wertvolle prognostische Informationen, an denen sich klinische Entscheidungen orientieren können1,2
  • Gemäß den St.-Gallen-Leitlinien sollten sich systemische Therapieentscheidungen auf die intrinsische Subtyp-Klassifizierung stützen2
  • Der PAM50 ROR-Score® erwies sich über die Dauer der endokrinen Behandlung von 5 Jahren hinaus als prognostisch signifikant.
Die DRFS1-Raten der intrinsischen Subtypen Luminal A und Luminal B weisen signifikante Unterschiede auf

Intrinsische Subtypen: die Biologie des Brustkrebses

PAM50 ist das akzeptierte Standardverfahren für die Unterteilung von Brustkrebs in Subtypen3

Das Forschungsnetzwerk The Cancer Genome Atlas (TCGA) analysierte die Genexpressionssignaturen von 525 Brustkrebstumoren und fasste sie zu 4 intrinsischen Subtypen zusammen. Dabei wurde mit 3 Methoden gearbeitet:
  • PAM50-Gensignatur
  • nicht überwachtes hierarchisches Clustering
  • teilweise überwachtes hierarchisches Clustering
PAM50 zeigte eine hohe Übereinstimmung mit den überwachten (p < 0,001) und den nicht überwachten (p < 0,001) Clusteranalysen. Dies unterstreicht die herausragende Bedeutung von PAM50 als leistungsstarkes Tool zur Kategorisierung von Brustkrebs anhand von intrinsischen Subtypen. Die Forschungsergebnisse legen nahe, dass sich verschiedene genetische und epigenetische Veränderungen phänotypisch in den folgenden 4 durch PAM50 definierten intrinsischen Subtypen manifestieren: Luminal A, Luminal B, HER2-enriched und Basal-Like.
Die intrinsischen Subtypen weisen eine unterschiedliche Genexpression auf
Literaturhinweise: 1. Prosigna® Packungsbeilage. Seattle, WA: NanoString Technologies, Inc; 2013. 2. Goldhirsch A, Wood WC, Coates AS, et al. Tailoring therapies – improving the management of early breast cancer: St Gallen International Expert Consensus on the Primary Therapy of Early Breast Cancer 2015. Ann Oncol. 2015: May 4 [Epub ahead of print] doi: 10.1093/annonc/mdv221. 3. The Cancer Genome Atlas Network. Comprehensive molecular portraits of human breast tumours. Nature. 2012;490(7418):61-70.