Home
Dieser Internetauftritt richtet sich an Nicht-US-Bürger.

Der Maßstab für zuverlässige, reproduzierbare Ergebnisse

Einzigartige Barcode-Technologie für die digitale Analyse

Seit 2008 hat die nCounter®-Technologie von NanoString die Art und Weise, wie sich die Forschung mit dem Bereich der Genexpression befasst, entscheidend beeinflusst. Die nCounter®-Plattform arbeitet mit einer digitalen Barcode-Technologie, die auf einer direkten Multiplexmessung der Genexpression basiert und ein hohes Niveau an Präzision und Sensitivität bietet. Dieselbe Technologie, die bereits als Grundlage für mehr als 100 rezensierte Publikationen zum Thema Brustkrebsdiagnostik diente, wird nun auch in der praktischen Anwendung eingesetzt. Der vollautomatische und bedienerfreundliche auf dem nCounter®-Analysesystem basierende Prosigna®-Assay ermöglicht eine schnelle und genaue Analyse der Brustkrebs-Genexpression und liefert so die Basis für fundierte Behandlungsentscheidungen.

  • Starke Analyseleistung: sensitiv, präzise und quantitativ
  • Ein Reaktionsgefäß für alle Single-Tube-Multiplexmessungen: Alle 50 Prosigna®-Gene werden in einer einzigen Analyse gemessen — es ist keine Amplifikation erforderlich.
  • Bedienerfreundlich, vollautomatisiert, intuitive Benutzeroberfläche

Prosigna® wird von der nCounter®-Digitaltechnologie unterstützt.1

Prosigna versieht Gene mit einem Barcode für die Analyse der PAM50-Gensignatur. Dies geschieht in einer einzigen Reaktion ohne Amplifikation
Bindung von hybridisierter mRNA auf der Oberfläche der  Kartusche
Barcode

Nature BioTechnology mit einem Beitrag zur nCounter®-Technologie

Artikel anzeigen

Geiss GK, Bumgarner RE, Birditt B, et al. Direct multiplexed measurement of gene expression with color-coded probe pairs. Nat Biotechnol. 2008; 26(3):317-325.
Literaturhinweise: 1. Prosigna® Packungsbeilage Seattle, WA: NanoString Technologies, Inc; 2013. 2. Geiss GK, Bumgarner RE, Birditt B, et al. Direct multiplexed measurement of gene expression with color-coded probe pairs. Nat Biotechnol. 2008;26(3):317-325.